Mölln aus der Luft!

  • Stadtansichten und Impressionen

Natürlich ist das Herz unserer Stadt aus jeder Perspektive sehenswert. In unserer Luftaufnahme mit der Nicolaikirche wird aber zusätzlich deutlich, dass Markt und Umgebung sich auch durch viel Grün auszeichnen.

Noch 1956 konnte man um den Bahnhof herum die wichtigsten Firmen Möllns sehen: Die Brauerei Waechter, Michelsen und Rautenberg mit sehr großen, weithin sichtbaren Gebäuden. Firmen vergleichbarer Größe gibt es heute dort nicht mehr; dafür muss man schon über die Waldstadt fliegen und einen Blick auf das Coca-Cola Abfüllwerk in der Thorner Straße werfen.

Die Dimension der ehemaligen Bundeswehr-Verwaltungsschule, also der früheren Unteroffizier-Vorschule, heute „Robert-Koch-Park“, kann man nur aus der Luft richtig erfassen. Das gilt aber ebenso für unsere großen Kur- und Reha-Kliniken wie Hellbachtal, wo man auf dem Foto auch das in Wald eingebettete, einst für das IPSOS Markt- und Meinungsforschungsinstitut gebaute Gebäude entdeckt,  oder das Augustinum.

Beeindruckend auch die Siedlungen um Martin-Behaim-Strasse, Wasserkrüger Weg und Fuchspaß, hier im Jahre 1961 zu sehen. Wenn man sich einmal dort oder im Hansaviertel verfahren hat,  ist es nicht überraschend, auf dem Luftbild die Dimensionen dieser Wohnviertel zu überblicken; das Hansaviertel präsentiert sich 1976.

Deutlich erkennbar ist aus der Luft auch die umfangreiche und bedeutsame Vergrößerung der Berufsbildenden Schule zwischen den Aufnahmen 1959 und 1998, aber auch die Bebauung in der Umgebung!

Alle Artikel