Stellenausschreibung Schulsozialarbeiter:in (m/w/d)

  • Stellenangebote

Die Stadt Mölln sucht zum 01.08.2021 für das Förderzentrum Astrid Lindgren Schule eine/n Schulsozialarbeiter:in (m/w/d)

Die reizvolle Stadt Mölln (rd. 19.500 Einwohner), Mittelzentrum im Kreis Herzogtum Lauenburg in der Metropolregion Hamburg, liegt eingebettet im schönen Naturpark „Lauenburgische Seen“ und verfügt durch eine Vielzahl kultureller und sportlicher Angebote sowie zahlreicher Vereine über einen hohen Freizeit- und Erholungswert.

 

Es handelt sich um eine befristete Teilzeitstelle. Die Stelle ist aus Fördermitteln zum Projekt „Dock 16“ finanziert. Wir sind jedoch bestrebt, langfristige Perspektiven anbieten zu können und möchten eine Verlängerung nicht ausschließen.

 

Die Besetzung ist im Vormittagsbereich mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von bis zu22 Stunden möglich (mindestens jedoch 17 Wochenstunden).

 

Eine Kombination mit dem unbefristeten Teilzeitangebot „OGA-Betreuung“ wäre denkbar

 

Zu den wesentlichen Aufgaben der Stelle zählen:

  • Einzel- und Gruppenarbeit mit temporär in der „Dock16-Maßnahme“ beschulten Kindern im schulischen Rahmen, aber außerhalb des Unterrichts
  • Schaffung entwicklungsfördernder und integrierender Angebote, die eine verstärkte Auswirkung auf das gesamte Lebensumfeld des Kindes mit sich bringen sollen
  • Mitwirkung bei der Verbesserung von Bildungschancen
  • Stärkung der sozialen Kompetenz von Schüler:innen
  • Netzwerkarbeit
  • Vermittlung von weiterführenden Hilfen
  • Längerfristige Begleitung von Einzelfällen
  • multiprofessionelle Teamarbeit

Eine Änderung der Aufgaben bleibt vorbehalten.

 

Die Stelle erfordert:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik/Sozialarbeit,

alternativ: erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als staatlich aberkannte/r Erzieher:in, sofern belegbare, einschlägige Erfahrungen aus einer vergleichbaren beruflichen oder ausbildungspraktischen Tätigkeit bestehen

  • Förderlich: Mehrjährige, einschlägige Berufserfahrung, vorzugsweise mit schwierigem Klientel, im Idealfall auch im schulischen Kontext
  • Erfahrung in Mediation oder Konfliktlösungsstrategien
  • Fähigkeit zu vernetztem Denken und Handeln
  • Ausgeprägte Belastbarkeit, Konfliktfähigkeit und Durchsetzungsvermögen
  • Flexibilität
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit neuen Anforderungen an den Bereich Schule und Sozialarbeit
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit im Team
  • Der Erholungsurlaub ist in den Ferienzeiten zu nehmen.

 

Wir bieten:

  • Einen interessanten Arbeitsplatz in einer schönen und reizvollen Stadt, mitten im Naturpark „Lauenburgische Seen“,
  • eine tarifgerechte Eingruppierung bis Entgeltgruppe S 11b TVöD-SUE (je nach Qualifikation),
  • weitere attraktive Leistungen nach dem TVöD-V,
  • Vorteile eines Jobtickets im Geltungsbereich des HVV und des SH-Tarifs (einschl. Arbeitgeberzuschuss),
  • eine anspruchsvolle, interessante Tätigkeit,
  • faire und gute Arbeitsbedingungen – in Hinblick auf die Befristung der Stelle sind wir bestrebt, langfristige Perspektiven anbieten zu können und stellen daher gerne eine Verlängerung in Aussicht,
  • erfahrene, motivierte Kolleg:innen,
  • regelmäßige Fortbildungen und Supervision,
  • Familienfreundlichkeit (z.B. durch die Haupteinsatzzeit während des Schulbetriebes),
  • und noch vieles mehr…

Erste Auskünfte zu der Stelle erteilt Ihnen gerne Herr Blank, erreichbar unter Telefonnummer 04542/803-171.

 

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung (u.a. Lebenslauf, Kopien einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse, bzw. Fortbildungsnachweise) bis 17.06.2021 auf dem Postweg an die

Stadt Mölln, DerBürgermeister, Wasserkrüger Weg 16, 23879 Mölln

oder per E-Mailan

post@moelln.de

(der Eingang der Anhänge ist beschränkt auf max. 20 MB pro Mail)

 

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Identität.

Wir sind im Sinne der Gleichstellungsregelungen insbesondere bestrebt, den Anteil von Frauen in allen unterrepräsentierten Bereichen und Funktionen zu erhöhen.

Schwerbehinderte Menschen werden unter Beachtung der gesetzlichen Regelungen bei gleicher Eignung ebenfalls bevorzugt eingestellt.

 

Bitte nehmen Sie das Merkblatt zur Datenerhebung im Bewerbungsverfahren nach der DSGVO zur Kenntnis.

Wir machen Sie außerdem darauf aufmerksam, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt werden und bitten hierfür um Verständnis. Verzichten Sie daher bitte auf das Einreichen von Schnellheftern oder Bewerbungsmappen und reichen Sie keine Originale ein. Sollten Sie eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Anderenfalls werden die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet. Bewerbungskosten werden von der Stadt Mölln nicht erstattet.

 

Alle Nachrichten