Merkblatt und Informationen zur Afrikanischen Schweinepest

Das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein (MELUND) hat Merkblätter und Informationen zur Afrikanischen Schweinepest in insgesamt 10 Sprachen erstellt.

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist für den Menschen und andere Säugetiere ungefährlich. Für Haus- und Wildschweine hat eine Erkrankung durch dieses Virus jedoch zumeist tödliche Folgen. Die ASP ist mittlerweile vor allem in Osteuropa weit verbreitet ist, Deutschland hingegen ist bislang noch nicht betroffen. Der Eintrag der Afrikanischen Schweinepest in bis dato nicht betroffene Regionen ist schon mehrmals über hunderte Kilometer hinweg erfolgt. Hierbei kann vor allem menschliches Verhalten, z.B. durch die unsachgemäße Entsorgung von kontaminiertem, frischen Schweinefleisch, Schinken und Rohwurst eine Rolle spielen. Aber auch Jagdtrophäen aus von der Seuche betroffenen Regionen stellen ein Einschleppungsrisiko dar.

Die Warnung vor dem Mitbringen und der unsachgemäßen Entsorgung solcher Waren, die potentiell mit dem Erreger kontaminiert sein könnten, ist demnach von besonderer Bedeutung. Auch Kleidung, Schuhwerk oder Gerätschaften, die in betroffenen Gebieten zum Beispiel bei der Jagd oder Waldarbeit zum Einsatz gekommen sind, sollten nicht oder allenfalls nach gründlicher Reinigung und Desinfektion in Schleswig-Holstein zum Einsatz kommen.

Zu diesen betroffenen Ländern zählen zusätzlich zu den im Merkblatt genannten derzeit noch Serbien und die Slowakei. Seit November treten auch Fälle von ASP in Westpolen auf, die nur etwa vierzig Kilometer von der deutschen Grenze entfernt sind.

Aus diesem aktuellen Anlass möchten wir mit diesem Schreiben und den Merkblättern einen breiten Personenkreis erreichen und für die oben genannten Risiken sensibilisieren. Das Merkblatt liegt in zehn verschiedenen Sprachen vor und richtet sich auch inhaltlich vornehmlich an Personen, die sich in Osteuropa, insbesondere in betroffenen Ländern und Gebieten aufgehalten haben.

Bei Interesse und Bedarf stellen wir gerne auch gedruckte Exemplare zur Verfügung. Zudem erhalten Sie weitere Informationen und das Merkblatt zum Download unter folgendem Link: 
http://www.schleswig-holstein.de/ASP

Hier finden Sie das Merkblatt in Deutsch.