Kompetent beteiligt – Möllner Jugendbeirat trifft Verwaltung

Der frisch konstituierte Möllner Kinder- und Jugendbeirat informierte sich am 1. März 2018 bei einem Rundgang durch das Stadthaus Mölln über die vielfältigen Aufgaben der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung. Neben der Vorstellung vieler ihrer künftigen Ansprechpartner, besuchte der Beirat auch die Gleichstellungsbeauftrage Edelgard Jenner sowie den Stadtarchivar Christian Lopau.

„Die Umsetzung der Kinder- und Jugendbeteiligung wird als Querschnittsaufgabe in den politischen Gremien und der Stadtverwaltung gesehen. Die offenen Türen der Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung sind eine tolle Unterstützung für die Jugendlichen, die sich engagieren möchten“, freut sich Beiratskoordinator Oskar Blank.

Bereits in ihrer ersten Sitzung machte der neue Jugendbeirat deutlich, dass man sich künftig auch vermehrt in den Ausschüssen der Stadt beteiligen möchte.

Im Anschluss an den Rundgang erhielten die Mitglieder des Kinder- und Jugendbeirates durch Martin Gröll, Fachbereichsleiter für Zentrale Steuerung und Organisation, eine praxisnahe Einführung in die Verwaltungsstruktur, die Aufgaben eines Bürgermeisters sowie die Arbeit der Stadtvertretung und Ausschüsse.

„Jetzt sind die Weichen gestellt und wir sind gespannt auf die Diskussionen in den Gremien“, sagt Beiratssprecherin Juline Hartmann.

Den Möllner Kinder- und Jugendbeirat findet man auf Facebook und Instagram unter dem Namen „kjbmoelln“.

Möllner Jugendbeirat trifft Verwaltung

Mitglieder des Möllner Kinder- und Jugendbeirates mit Fachbereichsleiter Martin Gröll und Beiratskoordinator Oskar Blank