Sommerfeld & Thiele

Das Thema Holz beschäftigt uns auch in diesem Monat. Seit 1971 ist mit der Firma Sommerfeld & Thiele ein renommierter holzverarbeitender Betrieb in der Möllner Waldstadt ansässig. Edmund Sommerfeld und Karin Thiele gründeten die GmbH am 15. April 1971.

Ältestes Gebäude des Betriebes ist ein Packmittelschuppen der früheren Heeresmunitionsanstalt (MUNA) aus den 1930er Jahren. Charakteristisch für diese Gebäude ist ein Aufzugsschacht in der Mitte der Gebäudefront und eine Rampe zur heutigen Straßenseite. Von hier konnten zur Zeit der MUNA die Güterwaggons beladen werden. Nur noch für Eingeweihte ist diese Geschichte der Gebäude heute noch zu erkennen.

Durch zahlreiche Um- und Neubauten hat sich die Nutzfläche auf fast 12.000 m² vergrößert. Hier werden Sperrholz für den Bootsbau, Leisten und Hobelware für den Yacht- und Schiffbau hergestellt. Die Firma im- und exportiert Platten, Rund- und Schnittholz und vertreibt Zubehör für den Yachtbau.

Das Unternehmen, das aktuell 20 Personen beschäftigt, ist auf dem nationalen wie auch auf dem internationalen Markt tätig.

Mit der früher in dem Gebäude an der Breslauer Straße ansässigen Firma Thiele & Co. besteht übrigens firmengeschichtlich keine Verbindung.

Sommerfeld & Thiele, Bootsbau, Sperrholz, Breslauer Strasse 15,Foto 1991

Sommerfeld & Thiele, Bootsbau, Sperrholz, Breslauer Strasse 15,Foto 1991

Sommerfeld & Thiele, Bootsbau, Sperrholz, Wasserkrüger Weg / Breslauer Straße, Luftaufnahme 2006

Sommerfeld & Thiele, Bootsbau, Sperrholz, Wasserkrüger Weg / Breslauer Straße, Luftaufnahme 2006

Sommerfeld & Thiele, Bootsbau, Sperrholz, Fertigungshalle,Foto 2007

Sommerfeld & Thiele, Bootsbau, Sperrholz, Fertigungshalle,Foto 2007

Sommerfeld & Thiele, Bootsbau, Sperrholz, Breslauer Strasse 15,Foto 2017

Sommerfeld & Thiele, Bootsbau, Sperrholz, Breslauer Strasse 15,Foto 2017