Gollnower Delegation in Mölln

Seit dem Ende des 2. Weltkrieges treffen sich die ehemaligen deutschen Bewohner ("Landsleute") aus dem ehemaligen Massow (heute Maszewo) und Gollnow (heute Goleniow) südlich von Stettin jedes Jahr in Mölln.

Irgendwann sind auch dann auch die Treptower (heute Trzebiatow) von Ratzeburg nach Mölln "umgezogen".

Seit vielen Jahren kommt auch jedes Mal eine offizielle Delegation aus Polen dazu.

Am letzten Wochenende waren die Gollnower zu Gast in Mölln, legten einen Kranz an den Gollnower Stein und sangen das "Pommernlied" - einvernehmlich mit den polnischen Gästen.

"Es ist ein um`s andere Mal imponierend mit anzusehen, wie sich die Aussöhung und Völkerverständigung auf diesem Gebiet im Laufe der Jahrzehnte entwickelt hat." so Bürgermeister Wiegels.