Straßenbeleuchtung in der Gadebuscher Straße wird erneuert

Die Straßenbeleuchtung in Mölln ist überdurchschnittlich alt, die so genannten Pilz- und Peitschenleuchten entsprechen nicht mehr dem Stand der Technik und sind vermehrt reparaturanfällig. Dies gilt häufig für alle Teile der Straßenbeleuchtungsanlage, also der Anschlussleitung, dem Schaltkasten, dem Lichtmast und dem Lampenkopf selbst. Deshalb werden sukzessive neue Straßenbeleuchtungsanlagen mit moderner LED-Technik aufgestellt, wie zuletzt in der Kolberger / Memeler Straße.

Jetzt wird in der Gadebuscher Straße, in der Probleme mit den bestehenden Anlagen aufgetreten sind, die Straßenbeleuchtung erneuert. Im Auftrag der Stadt werden die Vereinigten Stadtwerke (VSG) ab Ende Februar insgesamt 7 neue Straßenbeleuchtungsanlagen − Typ MiniLuma − aufstellen.

Für eventuelle Beeinträchtigungen im Zuge der Baumaßnahmen, die ungefähr 14 Tage dauern sollen, wird um Verständnis gebeten. Für Rückfragen zur Baumaßnahme steht Herr Dirk Lewenhagen (Sachgebiet Straßenbau, Telefon: 803-194, E-Mail: dirk.lewenhagen@stadt-moelln.de) gerne zur Verfügung.