Fahrradwerkstatt für Flüchtlinge benötigt weitere Fahrräder

Seit Beginn des Projektes „Fahrradwerkstatt für Flüchtlinge“ im Jahr 2015 wurden schon ca. 300 restaurierte oder durchgecheckte Räder nach einer Warteliste an Flüchtlinge abgegeben. Trotzdem sind die freiwilligen Helfer wieder auf der Suche nach Rädern, denn auf der Warteliste stehen immer noch fast 60 Namen von „Anwärtern“ auf die begehrten Zweiräder.

Wer also ein Fahrrad abzugeben hat, kann sich bei der Flüchtlingskoordinatorin der Stadt Mölln, Charlotte Wienecke, melden per E-Mail an: charlotte.wienecke@stadt-moelln.de oder unter Telefon 04542-803 134.  Das Fahrrad kann direkt in der Fahrradwerkstatt abgegeben oder eine Abholung über die Ehrenamtlichen in der Fahrradwerkstatt organisiert werden.

Geldspenden für die Fahrradwerkstatt der Möllner Willkommenskultur können auf das Konto des Verein Miteinander Leben e.V. unter dem Stichwort „Fahrradwerkstatt Willkommenskultur“ bei der Kreissparkasse Ratzeburg eingezahlt werden:

IBAN: DE37 2305 2750 1000 1950 53   BIC: NOLADE21RZB  

Eine Spendenbescheinigung wird auf Wunsch ausgestellt.  

Fahrradwerkstatt für Flüchtlinge

Foto von links: Herr Hans Wilhelm von Dresky und Herr Henning Hasper (Foto: Willkommenskultur)