Blumenbepflanzung in der Stadt

Die Bepflanzung in der Stadt wird gegenwärtig entsprechend des aktuellen Pflegeplanes in Teilen umgestellt. Die einjährigen Pflanzen, die zwei Mal  jährlich neu gesetzt und im Sommer intensiv bewässert werden müssen, werden an verschiedenen Stellen durch mehrjährige Staudenpflanzen ersetzt, die robuster und weniger pflegeintensiv sind. Entsprechende Anpflanzungen sind in den letzten Wochen unter fachkundiger Anleitung eines spezialisierten „Staudengärtners“ vorgenommen worden. Zudem kommen künftig auch verstärkt externe Gärtnereien zum Einsatz.

Die sog. „Saisonbepflanzung“ (gegenwärtig Stiefmütterchen) wird an verschiedenen Stellen aus optischen Gründen beibehalten (z.B. Wassertorbrücke, Ecke Wasserkrüger Weg/Gudower Weg).

Wünschenswert und hilfreich  wäre in jedem Fall die Unterstützung der Bürger/innen und Geschäftsleute, insbesondere im Innenstadtbereich, um die Stadt zumindest im Frühling und Sommer in einem „bunten Kleid“ zu präsentieren.

Blumenbepflanzung in der Stadt