Neue Abfalleimer im Bereich der Innenstadt

Im Bereich der Innenstadt (Bauhof/ Bergstraße)  wurden von den Mitarbeitern des städtischen Baubetriebshofes vor Kurzem sechs neue Abfalleimer installiert, die identisch sind mit den bereits im Kurpark eingesetzten Modellen. Diese sind optisch deutlich ansprechender als die bisherigen Abfalleimer, die durch Verschleiß und Vandalismus schadhaft geworden waren. Es ist vorgesehen, im nächsten Jahr auch die übrigen Abfalleimer in der Innenstadt sukzessive zu ersetzen.

Insgesamt möchte  die Stadtverwaltung  durch die neuen Eimer das Stadtbild verbessern und hofft, dass mehr Bürger und Gäste die neuen Abfalleimer nutzen. „Durch achtlos weggeworfenen Müll – von der Kippe über Einwegbecher bis hin zu Imbiss-Verpackungen – entstehen beträchtliche Mehrarbeit  und unnötige Kosten“, stellt Karl Kinz, Leiter des zuständigen Fachbereichs Stadtgrün,  fest.  Bürgermeister Jan Wiegels verweist auf das Erscheinungsbild der Stadt: „Gerade für eine Kurstadt wie Mölln ist ein sauberes Erscheinungsbild in der Innenstadt unabdingbar. Wir hoffen, mit dem Austausch der teilweise schon sehr unansehnlichen Abfalleimer einen kleinen Beitrag leisten zu können.“

Die neuen Abfallbehälter, die durch städtische Mitarbeiter bzw. einen Subunternehmer geleert werden, sind deutlich stabiler. Der Leerungsmechanismus wurde verbessert, daher sind sie haltbarer und ein spontanes Herausfallen des Unterbodens wird unmöglich gemacht.  Ein separater Behälter für Zigarettenkippen verringert die  Brandgefahr, der herausnehmbare  Inneneimer  ermöglicht eine gute Leerung, wie Bürgermeister Wiegels und der Leiter Stadtgrün, Karl Kinz, bei einem Ortstermin demonstrierten.

Neue Abfalleimer im Bereich der Innenstadt

Von links nach rechts: Leiter Stadtgrün Karl Kinz und Bürgermeister Jan Wiegels